Veranstaltungs-Tickets zurückgeben?

Diese Überlegung ist eine von vielen Problemfällen, die das Eventrecht betreffen und im Rahmen von Musik-, Sport- und anderen Veranstaltungen auftreten können. Ob Kongress, Hausmesse, Neueröffnung oder Karnevalssitzung – jede Veranstaltung ist in ein rechtliches Umfeld eingebettet und bringt vertragliche Rechtsbeziehungen und Haftungsfragen mit sich.

Veranstaltungsrecht: Wer trägt die Haftung?

Die teuren Konzertkarten geben als Konzertbeginn 16 Uhr an, aber drei Vorbands später tritt der ersehnte Popstar immer noch nicht auf? Ihr Babysitter geht um Mitternacht nach Hause: Wie viele Stunden Abweichung vom angekündigten Veranstaltungsbeginn sind ein Mangel, der zu Schadensersatzforderungen berechtigt?
Können Sie das Eintrittsgeld für eine Messe zurückverlangen, weil der angekündigte Promi wegen Krankheit nicht oder nur ein Ersatzkünstler erscheint?
Was ist, wenn der Auftritt des berühmten Künstlers nur 40 Minuten dauert und es nicht mal eine Zugabe gibt?
Sie haben im Internet Freikarten ersteigert, doch am Veranstaltungsort verwehrt man Ihnen den Einlass: Die Tickets seien gefälscht.
Sie sind Konzert-Veranstalter, und ein Konzertbesucher behauptet nun, der Schallpegel habe über der DIN-Norm von 99 Dezibel gelegen, so dass er jetzt einen Hörschaden hat?
Dürfen Sie ein Konzert absagen, weil der Kartenvorverkauf schlecht läuft?
Sie sind als Nachwuchs-Comedian bei einem Open-Air Kabarett-Festival als letzter Programmpunkt gebucht, doch der Kabarettist vor ihnen überzieht seine Zeit, und so kommen Sie wegen Lärmschutz-Sperrstunde nicht mehr auf die Bühne. Haben Sie Anspruch auf ein Ausfallhonorar?
Als Veranstalter haben Sie einen Zauberer engagiert und sich mündlich auf ein bestimmtes Programm geeinigt. Die tatsächlich vorgeführte Show unterscheidet sich gänzlich von dem, was besprochen wurde. Müssen Sie dennoch das vereinbarte Honorar zahlen?
Nachdem Sie die Einladungen schon verschickt haben, verfügt die zuständige Behörde eine Nutzungsuntersagung für die zum Feiern gedachte Lagerhalle?

Ihre das Eventrecht berührende Branche ist:
die Veranstaltungswirtschaft, Veranstaltungstechnik, Versicherung, Musikwirtschaft, Künstlervermittlung, Kulturwirtschaft, Medienbranche, Öffentlichkeitsarbeit, Eventagentur, das Sponsoring, Transportwesen, Ticketing, Entertainment, Wachdienst bzw. Security

Im Eventbereich sind Sie tätig als:
Tourneeveranstalter, Künstlermanager, Messe- und Eventmanager, Festwiesen-, Stadion bzw. Hallenbetreiber, Disko-Betreiber, Künstlervermittler, Sponsor, Location-Scout, Verleger, Komponist, Texter, Konzertveranstalter, Künstleragent, Manager, Produzent, Tonträgerfirma, Musikverlag, Caterer, Unternehmen, Verband, Incentive-Reise-Veranstalter.

Was ich als Anwalt auf dem Gebiet Eventrecht für Sie tun kann:

  • Nutzungsrechte klären: Recht für Aufnahmen, Rundfunk- und Fernsehübertragung einholen bzw. gemäß Leistungsschutzrecht Erlaubnis zur Ton- und Videoaufzeichnung sowie zur Verwertung dieser Aufzeichnungen erteilen
  • Beratung in puncto Anmeldepflichten und Genehmigungen wie z.B. Sondernutzungsgenehmigung, Nutzungsänderung oder Sing-Spiel-Genehmigung
  • Klärung, Geltendmachung und Durchsetzung von Honoraransprüchen
  • Schadensersatzansprüche prüfen, abwehren, stellen (Der Veranstalter wird von seiner Leistungspflicht befreit, wenn er den Ausfall nicht zu vertreten hat, bleibt aber gegenüber den Besuchern verpflichtet, den Eintrittspreis zurückzuerstatten.)
  • Eigentumsverletzung, Personenschäden, Schmerzensgeldklagen prüfen
  • Beratung bzgl. Aufführungsrechte, GEMA-Tarife (Vergütungssätze  für Live-Musik bzw. das Abspielen von Hintergrundmusik) und Künstlersozialabgabe
  • Beratung im Hinblick auf Risikomanagement und spezielle Versicherungsmöglichkeiten
  • Verträge gestalten und prüfen: Konzert- oder Aufführungsvertrag (Absicherung gegen Leistungsstörungen), Künstlervertrag, Künstlerbetreuungsvertrag, Vertrag mit Künstlervermittlung, Agenturvertrag, Gastspielvertrag, Managementvertrag, Zuschauervertrag bzw. Besuchervertrag, Raumüberlassungsvertrag, Verwahrungsvertrag, Sponsorenvertrag, Veranstaltungsvertrag, Verträge mit Sportlern, Miet- und Pachtverträge, Bierlieferungsvertrag, Zusatzvereinbarungen wie Bühnenanweisung und Zugaberegelung.

 

Stellen Sie  Ihre Rechtsfragen zu Regelungen über Veranstaltungswerbung, Markenanmeldung oder Spesenregelungen in Bezug auf den Künstler und seine Crew telefonisch (+49 (0)211 – 4497 428 ) oder via E-Mail (info@kultur-und-kreativrecht.de).